Aktion Europa hilft hat die Ver­ant­wor­tung, die Möglichkeit und die In­stru­mente, in Zusammen­ar­beit mit der Europäischen Ge­mein­schaft die Armut zu lindern und die globale Zukunft positiv zu gestalten. Unsere Ent­wick­lungs­arbeit ist darum von dem Ziel geleitet, die Lebens­bedin­gungen der Kinder in den Ent­wick­lungs- und Schwellen­ländern zu ver­bes­sern: Alle Menschen sollen ohne materielle Not in Freiheit leben. Alle Men­schen sollen ihr Leben eigen­ver­ant­wort­lich gestalten können. Eine wichtige Etappe auf dem Weg zu diesen Zielen ist es, die Millenniumsentwicklungsziele zu erreichen, in deren Mittel­punkt die Verminderung der Armut steht. Führende Europäische Länder en­ga­gieren sich mit großem Einsatz dafür und wir möchten unseren Beitrag dazu leisten. Hungersnot und Kriegszustände sind für Kinder Katastrophen die Psychische Schäden hinterlassen, aber stellen Sie sich mal vor diese Katastrophen als Waisenkind durchleben zu müssen. Daher liegt unser besonderes Augenmerk auf Waisenkindern. Waisenprojekte haben bei Aktion Europa hilft Priorität.
Die Bun­des­re­gie­rung engagiert sich in enger Zu­sam­men­ar­beit mit der in­ter­na­ti­o­nalen Staaten­gemein­schaft für die Bekämpfung der Armut, für Frieden, Freiheit und Men­schen­rech­te, für eine faire Gestaltung der Glo­ba­li­sierung und für den Erhalt der Umwelt und der natürlichen Ressourcen. Eines der wichtigsten Instrumente, um diese Ziele zu erreichen, ist Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit. Sie ist ein Gebot der Mensch­lich­keit. Und sie ist ein Gebot der Vernunft. Denn sie sichert die Zukunft der Menschen in den Ent­wick­lungs­ländern – und damit auch unsere eigene Zukunft. Aktion Europa hilft übernimmt Verantwortung und ist ein Teil dieser Entwicklungshilfe und hilft nachhaltig in Zusammenarbeit mit Europäischer Organisationen und Global mit den Örtlichen NGO`s in den Entwicklungsländern.
Gerechtigkeit und Solidarität sind Grundwerte des menschlichen Lebens: Keiner darf wegsehen, wenn in einem anderen Land un­mensch­liche Ver­hält­nisse herrschen. Wir sind nicht nur für das ver­ant­wort­lich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. Unsere Kultur beinhaltet Ideale, sodass die Starken die Schwachen unterstützen. Und im deutschen Grund­gesetz steht: ``Eigentum ver­pflich­tet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der All­ge­mein­heit dienen.`` Die Allgemeinheit, das sind in der globalisierten Welt nicht nur die Menschen in Deutsch­land und Europa, sondern auch die Men­schen auf anderen Kontinenten. Der Groß­teil der Menschheit lebt in Ent­wick­lungs­ländern. Der Reichtum der Welt konzentriert sich jedoch in den Industriestaaten – sie tragen dadurch Mit­ver­ant­wortung dafür, die Armut auf der Welt zu beseitigen. Moderne Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit ist aber viel mehr als wohltätige Hilfe für Arme. Sie fördert die Selbsthilfe und trägt dazu bei, dass Menschen sich aus eigener Kraft aus ihrer Armut befreien können. Die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Probleme der Ent­wick­lungs­länder können nicht allein von den Regierungen gelöst werden. Alle gesell­schaft­lichen Kräfte – Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaft, staatliche und Zivil­gesell­schaftliche Or­ga­ni­sa­ti­on­en – müssen dafür Ver­ant­wor­tung übernehmen und konstruktiv zusammenarbeiten. Gemeinschaft macht stark

Unsere Vision & Mission

Eine strukturelle Verbesserung der Lebensumstände zu schaffen, durch Entwicklungshilfe für Kinder in 3. Weltländern und durch Nothilfe in Krisengebieten, um die Kapazitäten aufzubauen welche diese Kinder langfristig aus der Armut befreien.

Aktion Europa hilft wurde 2010 erstmals tätig, um Hunger und Verzweiflung in Katastrophengebiet Pakistan mit mehr als 86 Tonnen Hilfsgütern zu lindern. In Zusammenarbeit mit dem Krisenstab der Regierung in Brüssel konnten wir 86 Tonnen Hilfsgüter Europaweit Sammeln und über die Regierungsluftbrücke nach Islamabad senden. Heute greift Aktion Europa hilft auf die Erfahrung einer modernen, internationalen Hilfsorganisation zurück. Wir setzen uns Global für arme, Not leidende und benachteiligte Bevölkerungsgruppen ein, unabhängig von politischer Anschauung, religiösem Bekenntnis oder ethnischer Herkunft.

Jedes Kind auf der Welt hat ein Recht auf Kindheit – wir setzen uns dafür ein, dass dieses Recht realisiert wird. Aktion Europa hilft wurde 2010 gegründet um Kindern Global in Zusammenarbeit vieler Unterstützer und Partnern zu helfen. Wir versorgen Kinder weltweit mit Impfstoffen und Lebensmittel, bauen Schulen, statten Schulen aus und stellen die Wasserversorgung sicher. Die Entwicklungshilfe und dadurch die Stärkung der Kapazitäten bedürftiger Bevölkerungsgruppen, steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Unsere Humanitäre Hilfe verwirklichen wir in Kooperation mit Örtlichen internationalen NGO`s die sich ebenfalls den Herausforderungen der Unterentwicklung stellen. Die Aktion Europa hilft Projekte finanzieren sich ausschließlich aus freiwilligen Beiträgen von Privatleuten und Zuschüssen der Regierungen. Gemeinsam haben wir schon viel bewegt. Weltweit wächst das Bewusstsein, dass Kinder Persönlichkeiten sind mit eigenen Rechten.
Helfen Sie mit!

Die weltweit erste App im Einsatz der Entwicklungshilfe

Shape A Future ist eine Initiative von Aktion Europa Hilft e.V.. Aktion Europa Hilft wurde 2010 erstmals tätig um Not- und Katastrophenhilfe, aber auch Entwicklungshilfe weltweit zu leisten. Dieser globale Einsatz für arme und benachteiligte Bevölkerungsgruppen, ist unabhängig von politischer Anschauung, religiösem Bekenntnis oder ethnischer Herkunft. Unter anderem werden weltweit Kinder mit Impfstoffen und Lebensmitteln versorgt, Schulen gebaut, Schulen ausgestattet und die Wasserversorgung sichergestellt.

Weil die Projekte ausschließlich aus freiwilligen Spenden finanziert werden, zählt jeder Cent. Der Verwaltungsaufwand bei Aktion Europa Hilft ist mit 4% einer der geringsten im gemeinnützigen Sektor. Im Jahr 2015 kamen ganze 96 % aller Spenden direkt bei den Bedürftigen an.