Projektstatus 4e
Standort: Russland – Moskau

Zielgruppe: der kleine Arbi

Zeitraum: Februar 2016 bis April 2016

Partnerorganisation: Aktion Europa hilft

Projektkosten: 4.625,- Euro

Kontakt Person: Jessica Tiit (Kinderschutz Management) jessica.tiit@aktion-europa-hilft.de

arbi

Ausgangssituation:
Der 13 jährige Arbi aus Russland leidet seit seiner Geburt an einer Wirbelsäulenverkrümmung und erschlaffung der Beinmuskulatur.
Bis zu seinem 11 Lebensjahr mussten 13 Operationen durchgeführt werden.
Leider kann sich die Familie vom kleinen Jungen die Behandlungskosten der weiteren Behandlung nicht leisten deshalb wurde er in das Kinderschutzprogramm von Aktion Europa hilft aufgenommen.

JETZT SPENDEN!

Projektbeschreibung:
Seine Beine sind verwachsen und der Rücken auch. Dadurch dass er auch noch wächst werden die Adern und Blutgefäße eingeengt sodass er immer unter Kopfschmerzen leidet.
Er Leidet dauerhaft unter unerträglichen Rücken- und Kopfschmerzen und muss sich dadurch sehr oft erbrechen, was auch eine Gefahr darstellt da er aufgrund der Gefäßverengung nicht laufen kann.
Arbi hat eine Chance auf Besserung seines Krankheitszustands und könnte wieder laufen durch eine Therapie die dringend notwendig ist. Ihm musste ein Shunt gelegt werden um das überschüssige Hirnwasser ablaufen zu lassen.
Das Therapiezentrum nimmt Arbi Ende März 2016 für die Behandlung auf wobei das Problem mit seinen verengten Blutgefäßen und den verwachsenen Gliedmaßen behoben werden soll.
Aktion Europa hilft setzte sich für Arbi ein und ermöglicht ihm seine weiterbehandlung im Therapiezentrum AO Lazne Teplice v Cechach in Tscheschien.

  • Projekt Kinderschutz Arbi
  • Verwendungszweck Kinderschutz
  • Projektjahr Februar 2016 bis April 2016